GAUFF Stiftung

Nothilfe in Mossul

Seit 2014 herrschen im Irak schwere gewaltsame Auseinandersetzungen, was viele hunderttausend Iraker zur Flucht gezwungen hat. Oft mangelt es den Flüchtlingen am Nötigsten zum Überleben. Der Irakische Rote Halbmond hilft und wird dabei vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) unterstützt.

Am dringendsten brauchen die Menschen neben Trinkwasser und Trinkwasserkanistern Decken, Hygienekits, Nahrungsmittel und andere lebensnotwendige Güter. Der Irakische Rote Halbmond verteilt diese in den betroffenen Gebieten und Auffanglagern an die Bedürftigen. Nach der Versorgung in ersten Anlaufstellen, werden die Vertriebenen dann in Flüchtlingslagern und Unterkünften mit längerfristiger Hilfe versorgt.

Das DRK verfügt vor Ort über ein Team von fünf Delegierten und lokalen Mitarbeitern, welches den Irakischen Roten Halbmond bei der Hilfsoperation laufend unterstützt. Einer der Schwerpunkte ist dabei die Nothilfe für Mossul, für die auch die GAUFF Stiftung eine Spende von € 5000,-- getätigt hat.