GAUFF Stiftung

Ebola Nothilfe für Westafrika

Die GAUFF Stiftung unterstützt die Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes.

Das Herz der GAUFF Gruppe schlägt seit Jahrzehnten für Afrika. Daher haben uns die Nachrichten über die bisher größte Ebola Epidemie, die 2014 in Westafrika ausgebrochen ist, besonders berührt. Das Leid der Betroffenen und ihrer Angehörigen ist kaum zu ermessen und die Bekämpfung der Krankheit eine Herausforderung für die Weltgemeinschaft.

Das Rote Kreuz betreibt u.a. in Kenema, Sierra Leone, ein Ebola-Behandlungszentrum und erweitert dieses auf bis zu 100 Betten. Am 04.11.2014 wurde hierzu ein erster Hilfsflug mit rund 25 Tonnen Hilfsgütern nach Sierra Leone entsendet. Darunter Behandlungszellen, Chlor zur Desinfektion, Stromgeneratoren und Klimaanlagen. In Monrovia, Liberia, wird das Rote Kreuz mit Unterstützung der Bundeswehr Mitte November eine Klinik mit ebenfalls 100 Betten in Betrieb nehmen. Schon vor Inbetriebnahme der Kliniken hatte das Rote Kreuz Ersthelfer in beide Einsatzorte geschickt.

Diese erschreckende menschliche Katastrophe fordert natürlich auch die Hilfe der GAUFF Stiftung. Wir unterstützen das internationale Engagement zur Bekämpfung der Ebola-Epidemie durch eine Spende von 10.000,-- Euro für die wichtigen Hilfsmaßnahmen des Deutschen Roten Kreuzes in Westafrika.