GAUFF Stiftung

iSchool Gabun

In Gabun hat die Sylvia Bongo Ondimba Stiftung (FSBO) ein Pilotprojekt gestartet, bei dem sie den Einfluss moderner Informations- und Kommunikationstechnologien auf das Lernverhalten der Schüler messen möchte.

Hierzu wurden im November 2012 insgesamt 258 Drittklässler an drei verschiedenen Schulen der Hauptstadt Libreville und Umgebung ausgewählt und mit iPads, Laptops und Projektoren ausgestattet. Für die Schule, die sich im Vorort befindet, wurde dabei ein Komplettpaket geschnürt, in dem auch Solarpanel, Kabel und Zubehör enthalten waren um das ganze System autark betreiben zu können. Die gesamte für das Projekt benötigte Hardware wurde dabei von der GAUFF Stiftung zur Verfügung gestellt.

Zur Vorbereitung des Unterrichts begann bereits im Oktober 2012 ein IT-Trainingsprogramm für 14 Lehrer, damit diese ihren Schülern den richtigen Umgang mit den gestifteten iPads erklären können.

iSchool Gabun ist ein Kooperationsprojekt der FSBO mit dem gabunischen Bildungsministerium und der GAUFF Stiftung um Schüler in Gabun an innovative Lehr- und Lernmethoden heranzuführen.