GAUFF Stiftung

Unsere Hilfe

„Wir sehen in den anderen Menschen nicht Mitmenschen, sondern Nebenmenschen – das ist der Fehler“, schrieb der berühmte „Doktor aus Lambarene“ Albert Schweitzer.

Menschen in Not nicht als „Nebenmenschen“, sondern als Mitmenschen zu betrachten, bedeutet für uns, ihnen die Mittel an die Hand zu geben, sich selbst aus ihrer Not zu befreien. Dies kann präventive Hilfe sein, indem wir beispielsweise einen Beitrag dazu leisten, die medizinische Versorgung in Entwicklungsregionen zu verbessern. Es kann aber auch als Reaktion auf einen spontanen Eindruck geschehen, besonders dann, wenn wir sehen, dass die Not akut ist. Dabei ist es stets unser Ziel, Menschen, Einrichtungen oder Projekte, die wir unterstützen, über einen längeren Zeitraum zu begleiten. Denn nur so können wir erfahren, ob unsere Hilfe auch den Erfolg hat, den wir uns davon erhoffen.

In die Verwirklichung unserer Hilfs-Projekte konnten wir bis heute die stolze Summe von insgesamt rund 1,7 Millionen Euro investieren.